Drehen und Wenden Ihrer Taschenfederkernmatratze

Seven Nights bietet sowohl Taschenfederkernmatratzen an die gedreht und gewendet werden müssen (sogenannte Wendematratzen) als auch Matratzen die nicht gewendet sondern nur gedreht werden müssen. Wendematratzen sollten mind. quartalsweise gedreht und gewendet werden, Matratzen die nicht gewendet sondern nur gedreht werden müssen sollten im gleichen Rhythmus gedreht werden. Klopfen mit der flachen Hand auf die Matratze hilft zudem, dass sich das Material wieder lockert und aufsteht.

Schutz Ihrer Taschenfederkernmatratze

Um Ihre Seven Nights Taschenfederkernmatratze zu schützen empfehlen wir Ihnen einen Matratzenschoner zu verwenden. Der Matratzenschoner schützt Ihre Matratze vor Schweiß sowie sonstiger Verschmutzung und ist i.d.R. bei 60 Grad waschbar. Sollten Sie zusätzlich einen Topper auf der Taschenfederkernmatratze liegen haben wird der Matratzenschoner auf den Topper gelegt.

Konturierung

Eine leichte Konturierung der Matratze ist kein Grund zur Besorgnis sondern ein ganz normaler Prozess. Da sich die Füllung unter dem Körpergewicht des Schlafenden verdichtet, ist diese Konturierung ein normaler Vorgang, ein Charakteristikum einer Qualitätsmatratze. Zudem soll sich das Polstermaterial ein wenig dem Körper des Schlafenden anpassen können. Klopfen mit der flachen Hand auf die Matratze hilft, dass das Material sich wieder lockert und aufsteht.

Gerüche von neuen Matratzen

Bei Matratzen/Betten ist es ähnlich wie beispielsweise beim Auto. Sobald die Verpackung entfernt wird, setzen sie die Gerüche frei, die sie während der Herstellung aufgenommen haben. Sowohl bei Matratzen mit synthetischen Materialien als auch bei Naturmatratzen kann dies der Fall sein. Dies sind keinesfalls Gerüche, wie sie in Form von gesundheitsschädlichen Substanzen wie Formaldehyd bei Artikeln aus unbekannten Produktionen entstehen. Vielmehr sind sie produktionsbedingt und ihre Gefahrlosigkeit ist im Zuge der Zertifizierung dieser Artikel ausreichend getestet worden. Häufiges Lüften in der Anfangsphase hilft dabei, dass sich die Gerüche schnell verflüchtigen. Das Entfernen des Matratzenschoners und Spannbetttuchs während des Lüftens ist von Vorteil, da die Matratze so besser atmen kann.

Die Materialien

Sämtliche verarbeiteten Materialien wurden auf Ihre Gefahrlosigkeit für den gesunden Schlaf und Langlebigkeit getestet sowie zertifiziert (u.a. Öko-Tex Standard 100…).

Haltbarkeit Ihrer Taschenfederkernmatratze

Aus hygienischen Gründen empfehlen wir unseren Kunden eine Taschenfederkernmatratze mit ausschließlich synthetischen Materialien (z.B. Schaumstoff) nach 7-8 Jahren zu wechseln. Sogenannte Mischmatratzen mit einer Mischung aus synthetischen Materialien und Naturmaterialien sollten nach 8-10 Jahren ausgetauscht werden. Eine Taschenfederkernmatratze mit reinen Naturmaterialien sollte nach 13-15 Jahren gewechselt werden. Die technische Haltbarkeit einer Seven Nights Taschenfederkernmatratze ist selbstverständlich wesentlich länger.

Kern der Seven Nights Matratzen

Sämtlich Seven Nights Matratzen besitzen einen Taschenfederkern.

Die Fertigung & Qualitätskontrolle

Sämtliche Seven Nights Produkte werden entweder komplett oder zum Teil von Hand gefertigt. Bei Seven Nights werden MANUFAKTURARBEIT sowie QUALITÄT groß geschrieben. Alle unsere Produkte werden nach Ihrer Fertigung nochmals auf Ihre Qualität und Reinheit von erfahrenen Qualitätsprüfern getestet, bevor Sie verpackt werden.